Vortrag: „Der griechische Unabhängigkeitskrieg von 1821 in europäischer Perspektive“

Am 2.11.2022 wird Ioannis Zelepos im Rahmen der Vortragsreihe des Vereins HELLAS an der Uni Zürich um 20.15 Uhr einen Vortrag halten:
Der griechische Aufstand von 1821 löste ein gewaltiges internationales Echo aus, das weit über die Dimensionen einer lokalen Revolte an der Südspitze der Balkanhalbinsel hinausging. Neben den Kabinetten der europäischen Großmächte betraf das vor allem die von ihnen regierten Völker. Als ein Medienereignis ersten Ranges führte der Aufstand zu einer damals beispiellosen Mobilisierung der europäischen Öffentlichkeit über Landes- und Sprachgrenzen hinweg. Sie fand im Motto des Philhellenismus einen gemeinsamen Nenner, war tatsächlich aber eine heterogene Bewegung, deren Anhänger teilweise sehr unterschiedlichen Motiven folgten. Daraus ergaben sich vielfältige Rückwirkungen auf den Aufstand wie auch auf die griechische Staatswerdung, denen im Vortrag nachgegangen wird.


bisherige Veranstaltungen

Lesung: „Kadmo“, Melpo Axioti

Datum: 23. Februar 2018
Ort: Bern, Buchhandlung Haupt
Veranstalter: Verein dia.logos

Lesung Melpo Axioti, Kadmo,
Verlag: Edition Romiosini

Kadmo von Melpo Axioti

Kadmo (1972) ist der Schwanengesang der Melpo Axioti (1903-1973), in welchem die Agonie der ins Exil verbannten zentralen Heldin wiedergegeben wird, die Erinnerung an ihre Sprache und Heimat zu bewahren.

In diesem berührenden inneren Monolog tauchen viele der Helden aus ihren früheren Büchern wieder auf und leisten der einsamen Kadmo Gesellschaft. Während sich Kadmo an ihre früheren Schriften erinnert, kommen ihr unweigerlich auch die verschiedenen Phasen ihres Lebens in den Sinn, in denen sie diese geschrieben hatte.

Vortrag: „Die Krise(n) in Griechenland im europäischen Kontext.“

Am 30. November 2016 sprach Kostas Simitis an der Universität Zürich  zum Thema: Die Krise(n) in Griechenland im europäischen Kontext. Eine Veranstaltung der HELLAS, Verein der Freunde Griechenlands.